Philosophie

Das neue, architektonisch herausragende Wohnkonzept „GERBER 34“ wird das Umfeld im urbanen Deutschherrnviertel in Frankfurt-Sachsenhausen prägnant ergänzen.
Sachsenhausen hat in den letzten Jahren durch die Nähe zum Main, zur City sowie zur Europäischen Zentralbank (EZB) nochmals deutlich an Attraktivität gewonnen und zieht als moderner Wohnstandort Menschen aller Alters- und Bevölkerungsschichten an. Dies macht „GERBER 34“ zu einem außergewöhnlichen Wohnprojekt sowohl für Eigennutzer als auch für Kapitalanleger.
Denn vor allem die Lage ist entscheidend für den Werterhalt einer Immobilie, für modernes Wohnen im Kontext zwischen Urbanität und Natur, für die eventuelle Vermietbarkeit sowie auch für die Möglichkeit des Wiederverkaufs Ihrer Wohnung.
Mit Ihrer Entscheidung für das Wohnkonzept »GERBER 34« nehmen Sie Teil am Zukunftsmodell erfolgreicher Stadt- und Standortentwicklung und sichern sich eine wertbeständige Kapitalanlage.

Facts & Figures

Eine Praxis bzw. ein Büro sowie 28 Wohnungen von 49 bis 144 m2 Wohnfläche und zwei Penthouses: Das ist »GERBER34«. Doch um das Gebäude wirklich zu erfassen, muss man es sehen, erleben. Architektur, die ein Ausrufezeichen setzt! Ein markantes Design-Statement, das mit dem anschließenden Gebäude ein harmonisches Ensemble bilden wird, da dieses in derselben Architektursprache umgestaltet wird.

Neben den sichtbaren Vorteilen einer zukunftsweisenden Architektur und der außergewöhnlichen Ausstattung entscheiden Sie sich beim Kauf einer Wohnung im Wohnkonzept „GERBER 34“ auch für ein unsichtbares, aber nicht weniger wichtiges „Rundum- Sorglos-Paket“.
Dies beginnt mit dem guten Gefühl, beim richtigen Bau-Partner in besten Händen zu sein.

Die Unternehmen der LECHNER Group bauen auf die Erfahrung von über 100 Jahren Bautradition und sind bereits seit 2004 erfolgreich in Frankfurt tätig. Mehrere Hundert Immobilienbesitzer sind die beste Referenz.

In Werken der eigenen Firmengruppe entstehen auf computergesteuerten Fertigungsstraßen die passgenauen Wand- und Deckenelemente für das Gebäude. Das Grundmaterial ist natürlicher, gebrannter Ton.

Eine Reihe baubiologischer und bauphysikalischer Vorteile sorgt für eine gesunde und harmonische Wohnatmosphäre.
Freuen Sie sich auf Ihr neues Zuhause. Sie werden sich wohlfühlen!

Der Architekt

Prof. Bernhard Franken

Prof. Franken studierte Architektur an der TU Darmstadt und an der Städelschule Frankfurt. Seit 2002 leitet er sein Büro FRANKEN ARCHITEKTEN.
Gastprofessuren hatte er an der Universität Kassel und der SCI-Arc in Los Angeles inne. Von 2010 bis 2013 war er Dozent für Digitales Entwerfen an der FH Frankfurt. Seit 2015 ist er Professor für 3D Kommunikation an der Peter Behrens School of Arts in Düsseldorf.

Prof. FRANKEN ARCHITEKTEN entwickeln narrative Konzepte und Umsetzungen für Corporate Architecture, Städte- und Wohnungsbau, Hotel und Gastronomie, Bürogebäude, Retail, Museen, Ausstellungen, Messeauftritte, Corporate Design, Installationen, Erlebnis- und Markenwelten. Prof. Bernhard Franken´s Projekte aus dem Büro FRANKEN ARCHITEKTEN erhielten weltweit über 60 Awards in den Bereichen Architektur und Design.

Gebäudestruktur

Das Gebäude wird durch zwei Treppenhäuser erschlossen. Selbstverständlich erreichen Sie alle Geschosse sowie die Tiefgaragenebene auch bequem durch Fahrstühle.

 

TIEFGARAGE/KELLER

WOHNUNGEN & BÜRO

2-Zimmer-
Wohnungen
3-Zimmer-
Wohnungen
4-Zimmer-
Wohnungen
4-Zimmer-
Penthouse
Büro
Praxis